News + Events

DWK Life Sciences GmbH erwirbt Müller + Müller-Joh. GmbH + Co. KG

Logo DWK Life SciencesDer weltweit führende Hersteller von Laborglas und Life Science Verpackungen DWK Life Sciences gibt den Abschluss der Übernahme von Müller + Müller zum 30. September 2020 bekannt. Müller + Müller ist ein führender deutscher Hersteller von Primärpackmitteln aus Röhrenglas für die pharmazeutische Industrie. Der neue Unternehmensbereich ist Teil der DWK Life Sciences Gruppe. Er firmiert weiterhin unter dem bisherigen Firmennamen Müller + Müller und wird nach wie vor unter der Leitung des Geschäftsführers Florian Müller-Stauch geführt.

Müller + Müller hat seinen Firmensitz im niedersächsischen Holzminden und beschäftigt aktuell 135 Mitarbeiter. Das familiengeführte Unternehmen ist einer der wichtigsten Akteure in der Herstellung von Glasfläschchen (Vials) und blickt auf eine über 95-jährige Firmengeschichte zurück. Müller + Müller erfüllt dank modernster Technologie und stetiger Prozessoptimierung die höchsten Anforderungen an die Qualität pharmazeutischer Verpackungen. Pro Jahr werden am Standort Holzminden ca. 300 Millionen Vials des Glas Typ I gemäß GMP-Richtlinien gefertigt. Borosilikatglas Typ I ist ein hervorragendes Material zur Lagerung von Impfstoffen, da das Glas nahezu inert ist. Das bedeutet, das Behälterglas reagiert nicht mit seinem Inhalt und stellt somit den Standard in der Verpackung von Impfstoffen dar.

DWK Life Sciences ist ein Portfolio Unternehmen von One Equity Partners, ein Midmarket Private Equity Investor, spezialisiert auf transformative Buy-and-Build Strategien in Europa und Nordamerika.

Über Müller + Müller

Müller + Müller ist ein führender Hersteller von Primärpackmitteln aus Röhrenglas für die Pharmazeutische Industrie weltweit. Eine klare Fokussierung und mehr als 90 Jahre Erfahrung im Bereich von Vials aus Röhrenglas zeigen, dass das Unternehmen auch zukünftig als zuverlässiger und wachstumsorientierter Partner für seine Kunden gut aufgestellt ist. Am Produktionsstandort Holzminden (Südniedersachsen) werden jährlich ca. 300 Millionen Vials auf modernsten Produktionslinien gefertigt. Die Produktion erfüllt höchste Qualitätsanforderungen und erfolgt gemäß DIN EN ISO 9001:2008 und DIN ISO 15378:2011 (GMP-Norm).

Über DWK Life Sciences

DWK Life Sciences ist ein weltweit führender Hersteller und Lieferant von Präzisionsgläsern sowie Verpackungs- und Aufbewahrungslösungen für ein breites Spektrum wissenschaftlicher und industrieller Anwendungen. Das Angebot von DWK Life Sciences umfasst über 30.000 Glas- und Kunststoffprodukte, die an 12 Standorten hergestellt und unter den renommierten Marken DURAN®, WHEATON® und KIMBLE® vermarktet werden. Das weltweit führende und vertrauenswürdige Glas wird durch ein innovatives Forschungs- und Life-Science-Portfolio ergänzt. Weltweit engagieren sich 1.700 Mitarbeiter für die Entwicklung und Bereitstellung überlegener Produkte und Dienstleistungen, die sich auf die Bedürfnisse der Kunden in den Bereichen Forschung, Biowissenschaften, Gesundheitswesen und industrielle Märkte konzentrieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.DWK.com und www.mmjoh-glas.com

Kontakt: DWK Life Sciences GmbH Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Chinesischer Drug Master File

Chinese Drug Master FileMüller + Müller freut sich, die erfolgreiche Einreichung eines chinesischen Drug Master File bekannt zu geben. Zur Unterstützung Ihrer Regulatory Affairs kann ein Letter of Authorization (LOA) für den CDE Drug Master File - B20190001856 bereitgestellt werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Verkaufsabteilung.

Investition von ca. 1 Mio. Euro in Anlagen für großvolumige Fläschchen aus Röhrenglas

Flaschenmaschine Müller + MüllerMüller + Müller verstärkt seinen Anlagenpark von insgesamt 45 Produktionsmaschinen im Bereich der großvolumigen Fläschchen aus Röhrenglas.

Die Investition umfasst eine zusätzliche Linie und eine Komplettsanierung und Modernisierung einer bestehenden Anlage. Somit wird es für das Unternehmen möglich sein, noch individueller und vor allem flexibler auf Kundenanfragen für großvolumige Röhrenglasflaschen zu reagieren. Im Maschinen- und Linienbau sind die neusten Erkenntnisse der hauseigenen Betriebstechnik von Müller + Müller und unserer langjähriger Partner mit eingeflossen. So lag der Fokus darauf Glas-zu-Metall Kontakte zu minimieren und die Fläschchen möglichst schonend durch den Prozess zu führen. Zudem kommen die neuesten Erkenntnis der Flammen- und Formstationen zum Einsatz, um ebenfalls anspruchsvolle Flaschen wie z.B. mit aufwendigen Gewindegängen zu fertigen und zudem eine höchstmögliche Prozessstabilität zu garantieren.

Bei Anfragen für großvolumige Fläschchen aus Klar- oder Braunglas bis zu einem Durchmesser von ca. 34mm kontaktieren Sie gerne unseren Verkauf. Wir freuen uns über Ihre Anfragen!

Zertifizierung nach ISO 9001:2015 und GMP ISO 15378:2016-3

Müller + Müller hat die Zertifizierung auf die neue ISO 9001:2015 und GMP ISO 15378:2016-3 erfolgreich bestanden. Dies zeigt, dass ein sehr gutes Qualitätsmanagementsystem im gesamten Unternehmen vorhanden ist und dieses aktiv gelebt wird. Unsere aktuellen Zertifikate stehen Ihnen im Downloadbereich zur Verfügung.

Fertigstellung Neubau Silikonisierungsanlage für Vials

Silikonisierungsanlage Müller + Müller Nach knapp einjähriger Bauphase ist der Neubau für eine hochmoderne Silikonisierungsanlage mit Reinraum und einem zusätzlichen Verpackungs- und Palettenlager abgeschlossen.

Der Neubau ist das Ergebnis sehr guter Teamarbeit und stellt einen konsequenten Schritt der Weiterentwicklung für das Unternehmen Müller + Müller dar. Die Investition unterstreicht die klare Fokussierung des Unternehmens auf „Pharma Vials“ und soll Kunden somit ein umfassendes Portfolio mit höchster Qualität in diesem Bereich bieten.

Mit der neuen Silikonisierungsanlage vervierfacht Müller + Müller die Ausbringungsmenge für silikonisierte Vials. Die Flaschen durchlaufen zunächst ein Ultraschallbad, ein Waschkarrusell und anschließend eine minimal dosierte Sprüheinheit zur Silikonisierung. Unmittelbar nach der Silikonisierungseinheit werden die Flaschen in einen Trockentunnel übergeben und anschließend in einem Reinraum der Klasse 8 gemäß ISO 14644 durch geschultes Fachpersonal kontrolliert und stückgenau verpackt. Die hohe Präzision der Silikonisierungsmaschine gepaart mit einer durchdachten Qualitätspolitik ermöglichen eine optimale Silikonisierung bei möglichst geringem Silikonanteil im Fläschchen.

Bei weiterführenden Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir freuen uns auf Sie!

Impressionen des Neubaus...

Silikonisierungsanlage Müller + Müller Silikonisierungsanlage Müller + Müller Silikonisierungsanlage Müller + Müller

Neubau Silikonisierungsanlage und Verpackungs-/Palettenlager

Neubau Müller + MüllerAuf einer Fläche von 465 Quadratmetern entsteht bei Müller + Müller ein Neubau für eine hochmoderne Silikonisierungsanlage und ein Verpackungs- und Palettenlager. Zu diesem Anlass wurde am 24.07.2015 Richtfest gefeiert.

Mit dem Neubau der Silikonisierungsanlage vervierfacht Müller + Müller seine Ausbringungsmenge für silikonisierte Pharma Vials. Silikonisierung ist ein bewährtes Verfahren zur Innenoberflächenbeschichtung von Glas im pharmazeutischen Bereich. Die Innensilikonisierung von Glasfläschchen sorgt durch seine hydrophoben Eigenschaften für eine optimale Restentleerung des Glasfläschchens. Außerdem wird somit verhindert, dass Produkte an der Innenoberfläche des Glasfläschchens anhaften. Mit dem Neubau wird am Produktionsstandort Holzminden eine der modernsten Anlage im Bereich der Innensilikonisierung für Pharma Vials in Europa entstehen, wobei optimale Ergebnisse bereits bei einer geringen Menge an Silikon gewährleistet sind. Der Silikonisierungsprozess findet in einem Reinraum der Klasse 8 gemäß ISO 14644-1 statt.

Weiterlesen ...

Neue Corporate Identity für Müller + Müller

Logo Müller + MüllerUm den Anforderungen eines sich ständig weiterentwickelnden Marktes und der Mission und Weiterentwicklung von Müller + Müller gerecht zu werden, erneuert Müller + Müller seine Corporate Identity.

Müller + Müller ist ein führender Hersteller von Primärpackmitteln aus Röhrenglas für die Pharmazeutische Industrie weltweit. Eine klare Fokussierung und mehr als 90 Jahre Erfahrung im Bereich von Vials aus Röhrenglas zeigen, dass das Unternehmen auch zukünftig als zuverlässiger und wachstumsorientierter Partner für seine Kunden gut aufgestellt ist.

Weiterlesen ...

Müller + Müller feiert sein 90-jähriges Jubiläum

JubiläumDie Geschichte von Müller + Müller begann 1924 im Thüringer Wald, als zwei Brüder und deren Vetter die Idee und den Mut hatten sich selbstständig zu machen. Mit dem Blasebalg fertigten sie Fläschchen für die Süßwaren- und Getränkeindustrie und das Unternehmen wuchs zu einem namhaften und leistungsfähigen Betrieb heran, bis nach dem Zweiten Weltkrieg die Enteignung kam. Als Albin und Hermann Müller 1948 vor dem Nichts standen, gaben sie nicht auf. Überzeugt von einer automatisierten Herstellung, hatten sie in Kriegsgefangenschaft bereits Konstruktionspläne auf Packpapier gezeichnet. In Holzminden bauten sie das Unternehmen neu auf und 1949 erfolgte die Produktion auf der ersten Tablettengläser-Maschine, welche aus einem alten Bettgestell, Fahrradketten und Zahnrädern bestand. Das Unternehmen wuchs erst langsam, aber stetig, immer schneller heran.

Weiterlesen ...

Dr. Hubertus Müller-Stauch neuer Vizepräsident beim BV-Glas

BV GlasDer Bundesverband Glasindustrie e.V. hat Dr.-Ing. Hans-Joachim Konz, Mitglied des Vorstandes der Schott AG, erneut zum Präsidenten gewählt. Neu im Präsidium als Vize-Präsidenten sind Dr. Dieter Simon, Geschäftsführer der Auer Lighting GmbH, Dr. Hubertus Müller-Stauch, Geschäftsführender Gesellschafter der Müller + Müller-Joh. GmbH + Co. KG sowie Jürgen Peitz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH. Reiner Brand, Sales & Marketing Director Glass Europe Ardagh Glass GmbH, setzt seine Arbeit als Vize-Präsident für zwei weitere Jahre fort.